Hattersheim 3 startet durch!

Freibauer Mörlenbach 2 – SC Hattersheim 1           5,5:2,5

Stark ersatzgeschwächt fuhr die Erste nur zu siebt in den Odenwald. Die Freibauern waren auch nominell etwas in Vorteil, was sich schnell auf den Brettern widerspiegelte. Markus Klein konnte zwar nach kurzer Zeit mit Schwarz eine Zugwiederholung herbeiführen, dafür gingen die Partien von Vincent Döhne und Roger Fischer rasch verloren. Als auch noch Malte Busch das Nachsehen hatte, war der Wettkampf quasi frühzeitig entschieden, denn bei Wolfgang Gerstner und Tabea Wilke sprangen lediglich Punkteteilungen heraus. Den Schlusspunkt setzte Tobias Makilla mit einem Kontersieg. Nach der klaren Niederlage steht die Mannschaft nach zwei Runden im Tabellenkeller und versucht im nächsten Spiel gegen die Spielgemeinschaft Rödermark/Eppertshausen Wiedergutmachung.

SC Hattersheim 2 – SC Bad Soden 3          2:4

Bad Soden 3 war zu Gast am Posthof und im Gegensatz zur 1. Runde wieder mit ihren Stammkräften am Start. Anna Rosmanitz war die Erste, die ihre Partie mit Mehrfigur gewann das Team in Führung brachte. Die restlichen Partien waren alle samt ausgeglichen, bis auf die von Michael Döhne.  Michael hatte bereits früh seine Dame abgeben müssen und versuchte seine Druckstellung in Zählbares umzusetzen, leider vergebens. Auch Sören Kreuter und Felix Gerstner hatten bereits ihre Partien aufgeben müssen. Somit war der Mannschaftskampf fast schon entschieden. Philipp van Bömmel hatte in einer ausgeglichen Stellung extreme Zeitnot und konnte das Remisangebot des Gegners nicht ablehnen. Jonah Janßen remisierte ebenfalls seine Partie.

SC Hattersheim 3 – SC Bad Soden 6          5:1

Wir auch schon in der letzten Saison kam es wieder zum Duell gegen Bad Soden 6. Auch diesmal mit besserem Ausgang für Hattersheim. Klaus Winkler spielte eine starke Partie und gewann sie mit Materialvorteil. Henk Landman kam gut in seine Partie musste aber nach einem Patzer seine Dame geben und verlor sein Spiel. Hajo Hermes brachte kurz danach Hattersheim wieder in Führung. Die beiden Newcomer im Team Max Dörder und Sabine Eckert holten trotz ihrer fehlenden Matcherfahrung für Hattersheim den vollen Punkt. Somit war der Mannschaftskampf entschieden. Sebastian Guttmann liess es sich aber nicht nehmen, seine Partie zum Sieg zu führen. Am nächsten Spieltag kommt es beim Aufeinandertreffen mit dem SC Kelsterbach 3 zu einem echten Spitzenduell der beiden Tabellenführer.

 

Licht und Schatten beim Saisonauftakt

SC Hattersheim 1 – Sges Bensheim 2        3:5

Keinen guten Saisonstart erwischte die Erste. Nachdem man in der letzten Saison bereits gegen die Gäste von der Bergstraße eine empfindliche Niederlagen kassierte, scheint sich der Gegner zum Angstgegner zu entwickeln. Dabei begann es gut mit Weißsiegen von Wolfgang Gerstner und Sebastian Lukas. Allerdings mussten sich die beiden anderen Weißspieler Mark Arnold und Michael Bernhardt in teils vogelwilden Stellungsbildern am Ende geschlagen geben. Auch Markus Klein konnte seine Partie nicht halten. Tabea Wilke stand kurz vor der Zeitkontrolle auf Gewinn, doch dann unterlief ihr ein folgenschwerer Fehler, der den vollen Punkt kostete. Malte Busch hatte zwar vor der Zeitkontrolle eine vorteilhafte Stellung – die Abwicklung nach der Zeitkontrolle brachte jedoch lediglich eine Punkteteilung, die sich am Ende auch Roger Fischer nach zäher Verteidigung erkämpfte.

In der nächsten Runde steht eine Reise in den Odenwald zu den Freibauern aus Mörlenbach an.

SVG 1932 Eppstein 2 – SC Hattersheim 2     1,5:4,5

Keinen einfachen Saisonbeginn erwartete am ersten Spieltag die Zweite beim Auswärtsspiel in der Burgstadt.
Gerade an den ersten 3 Brettern waren die Gegner favorisiert, konnten hier aber ihre nominelle Überlegenheit nicht nutzen. Zwar musste sich Roland Rhein am Spitzenbrett geschlagen geben, aber Phillip van Bömmel holte ein starkes Remis und Vincent Döhne fuhr sogar den vollen Punkt ein. An den hinteren Brettern gewannen Felix Gerstner, Anna Rosmanitz und Sebastian Guttmann ihre Partien. Ein gelungener Auftakt in die neue Saison!

SC Sulzbach 1 – SC Hattersheim 3     2:4

Auch die Dritte fuhr nicht als Favorit nach Sulzbach und kam dennoch mit einem Mannschaftssieg zurück in den Posthof. Klaus Winkler war der Erste, der seine Partie mit einem schönen Bauernendspiel zum Sieg brachte. Henk Landman holte kurze Zeit später ebenfalls den ganzen Punkt.
Bernd Jess musste sich in seinem ersten Spiel nach seiner Heimkehr zum SC Hattersheim leider geschlagen geben.
Hajo Hermes war es dann, der zum 3:1 erhöhte. Michael Döhne vereinbarte ein Remis, somit war der erste Sieg der neuen Saison in trockenen Tüchern.
Sabine Eckert in ihrer ersten Mannschaftspartie schaffte es in ein ungleichfarbiges Läuferendspiel, wo es nach einigen Zügen friedlich im Remis endete.

Am 25.09. empfangen Hattersheim 2 und Hattersheim 3 im Posthof die dritte und sechste Mannschaft aus Bad Soden zum Vereinsduell.